Handyvertrag ohne Handy im Vergleich 2018

Diese Version ist zwar nicht so gebräuchlich, aber es gibt sie durchaus. Der Verbraucher hat die Kontrolle selbst in der Hand. Das Handy zu wechseln, ist problemlos möglich, wann immer der Kunde es will, er braucht keine Rücksicht auf das Vertragsende mit Einhaltung der Kündigungsfristen zu nehmen.Handyvertrag ohne Handy Angebote gibt es viele, obwohl diese Variante nicht jedem Verbraucher so bekannt ist. Es heißt also auch an dieser Stelle, Vergleichsportale müssen hinzugezogen werden, um preiswerte und optimale Angebote zu bekommen. Die monatlichen Kosten verringern sich entsprechend.

Prepaid Vertrag

Dieser Vertrag ist ein Handyvertrag ohne Handy. Bei Vodafone gibt es keine Vertragslaufzeit; die monatliche Kündigung ist möglich. Sagt der Tarif nicht mehr zu, kann sofort gekündigt werden, der Handyvertrag Anbieter präsentiert neue und eventuell günstigere Tarife. Wer viele SMS schreibt, kann sich freie SMS buchen oder eine entsprechende Flatrate bekommen. Das mobile Surfen beinhaltet dieser Vertrag. Alle Prepaid Verträge bei Vodafone können via LTE genutzt werden. Einige relevante Punkte dieses Vertrages:

  • 200 Minuten SMS in alle deutschen Netze,
  • Vodafone Flat auf Min./SMS kann auf Wunsch gebucht werden,
  • EU-Roaming gehört zum Leistungsumfang des Vertrages,
  • 25 Euro Startguthaben wird bei Rufnummer-Mitnahme gewährt, diese Option gibt es nur bei der Online-Bestellung.

Beim Handyvertrag ohne Handy meint man SIM only, denn nur die SIM Karte wird gebucht. Diese Version hat Vorteile:

  • Handyvertrag ohne Laufzeit, der Konsument braucht sich nicht um Kündigungsfristen zu kümmern,
  • günstige monatliche Gebühren, da ja kein Handy abbezahlt werden muss.

Zu beachten ist, dass Vertrag auch passend zum vorhandenen Handy ist. Der Handyvertrag ohne Handy, der sich speziell auf einen LTE-Tarif beruft, nützt natürlich nur dem Besitzer etwas, der auch über ein LTE-fähiges Smartphone verfügt. Speziell die Smartphone-User, die entsprechend viel surfen und im mobilen Internet unterwegs sind, sollten darauf achten, dass sie genügend Datenvolumen gebucht haben.

Ein neues Handy muss nicht gekauft werden

Handyvertrag ohne Handy VergleichDas Gegenteil glauben noch viele Verbraucher. Ein Klick auf „Handyvertrag ohne Handy“ sorgt für entsprechende Anbieter, die problemlos Verträge anbieten, die nicht unbedingt mit einem Handy integriert sind. Viele Online Shops bieten einen Handyvertrag ohne Handy an. Es ist jedoch ratsam, ein Handyvertrag Vergleich aufzurufen, denn an dieser Stelle werden die passenden Dienstleister gesucht, die sich auf die Angaben des Kunden stützen. Ohne diese Hilfe ist es nicht empfehlenswert, derartige Verträge abzuschließen. Der Handyvertrag ohne Handy wird meistens unter 10 Euro monatlich angeboten, sodass die Auswahl groß ist, und die Entscheidung nur bei Durchsicht entsprechender Webseiten ohne Vergleichsmöglichkeiten nicht ratsam ist. Ein Sofortbonus ist bei fast allen Angeboten Standard. Discounter sind ebenfalls als Anbieter in Betracht zu ziehen.

Das Wichtigste ganz kurz

Handyvertrag ohne Handy monatlich kündbarHandyverträge sind in den letzten Jahren erheblich günstiger geworden. Ein Handyvertrag ohne Handy ist für jeden Mitbürger auch mit kleinerem Einkommen erschwinglich. Wer jedoch ein treuer Kunde ist und auch bleibt, sollte doch ab und zu die anderen Handyvertrag Angebote im Internet überprüfen. Gegebenenfalls ist dann ein Anbieterwechsel notwendig. Den besten Handytarif gibt es nicht, weil jeder Verbraucher andere „Handygewohnheiten“ hat. Einige Punkte können dem Verbraucher bei der Selbsteinschätzung helfen:

  • Wie oft telefoniert der Kunde monatlich,
  • wie lange wird telefoniert. Es gibt Kunden, die stundenlang ihr Handy nicht aus der Hand nehmen, und es gibt Leute, die kurz und bündig ein- oder zweimal täglich telefonieren, und das auch nur, weil es zwingend notwendig ist.
  • Wie viele SMS werden geschrieben.
  • Der Konsument sollte abschätzen, wie viel Datenvolumen er monatlich benötigt,
  • soll der Internet Speed hoch sein,
  • wird zusätzlich eine Festnetz-Nummer notwendig, oder eine Musikflatrate.

Bei welchen Kunden ist der Handyvertrag ohne Handy optimal

Smartphones sind auch nach zwei Jahren funktionsfähig. Wenn regelmäßige Software-Updates durchgeführt wurden, sind die Smartphones durchaus noch einige Jahre brauchbar. Viele Nutzer haben sich an ihr Handy gewöhnt und wollen gar kein neues Gerät haben. Der Handyvertrag ohne Handy ist wesentlich günstiger als der Vertrag mit Handy, eine logische Schlussfolgerung. Angebrachte Angebote werden in den Discountern präsentiert. Außer Tchibo sind auch Lidl, Aldi unter den Dienstleistern. Zwei Arten von Handyvertrag ohne Handy sind gebräuchlich, und zwar:

  • Tarif mit Handyvertrag,
  • Prepaid auf Guthabenbasis.

Auf der Prepaid-Simkarte können Angebote und Datenvolumen zusätzlich gebucht werden. Die Grundgebühr entfällt. Die Kostenkontrolle lässt sich in dieser Version optimal bewerkstelligen. Der sogenannte Wenignutzer ist mit einem Handyvertrag ohne Handy zufrieden. Dem „normalen“ Nutzer wird empfohlen, einen Handyvertrag ohne Handy, jedoch mit Allnet-Flat zu buchen. Ein Datenpaket für das Internet ist die Zusatzoption. Der Vielnutzer findet die ideale Lösung mit dem LTE-Handyvertrag ohne Handy, jedoch kombiniert mit der Allnet-Flate.

Zu beachtende Einzelheiten bei dem Handyvertrag ohne Handy

Handyvertrag ohne Handy günstigAußer der Grundgebühr sollten auch noch einige andere wichtige Punkte beachtet werden:

  • Die Netzqualität ist wichtig,
  • wie ist die Abrechnung, werden Flatrates angeboten,
  • gibt es günstige Zusatzoptionen,
  • die Länge der Laufzeit,
  • Höhe der monatlichen Grundgebühr,
  • gibt es versteckte Kosten,
  • Kündigungsfristen.

Der Handyvertrag ohne Handy hat nicht standardmäßig eine Laufzeit von 24 Monaten. Mittels Tarifsuchmaschinen oder Vergleichsportalen kann der Konsument den für ihn besten Vertrag schnell finden. Die Suchmaschinen erleichtern die Recherche, indem die Anbieter nach den Angaben des Kunden gefiltert werden. Die Fachleute der verschiedenen Portale überprüfen den Mobilfunkmarkt in bestimmten Zeitabständen und sorgen dafür, dass der Verbraucher seriöse und für ihn passende Provider in kurzer Zeit findet. Wenn der Kunde den geeigneten Anbieter gefunden hat, der auch in allen Punkten mit seinen Wünschen übereinstimmt, sollte doch die Überprüfung nach versteckten Kosten nicht vergessen werden. Häufig werden auch bei dem Handyvertrag ohne Handy die ersten Monate extrem günstig angeboten, um danach umso höhere Gebühren zu verlangen. Daher ist die gesamte Laufzeit zu beachten. Premium SIM bietet die einmonatige Laufzeit in Verbindung mit niedrigen Preisen, perfekt für Smartphone-Besitzer.

Erläuterungen und Vergleiche in Zahlen ausgedrückt

Die nachstehende Tabelle verdeutlicht die Vorteile, die ein Handyvertrag ohne Handy bietet:

Anbieter Netz Grundgebühr Euro Laufzeit
Lidl Connect Smart S Vodafone D2 8,32 1 Monat
Aldi Talk Paket S O2 8,45 1 Monat
Tchibo Smart S O2 8,74 1 Monat
Tarifhaus 2 GB Aktionstarif Vodafone D2 9,95 6 Monate
WinSIM LTE All 1 GB 02 9,82 1 Monat
Blau O2 9,99 24 Monate

Warum sind die Tarife beim Handyvertrag ohne Handy günstiger

Handyvertrag ohne Handy TelekomEin Teil der Grundgebühr bei einem Handyvertrag mit Handy wird für die Abzahlung des Handys genutzt. Eteleon bietet mehr als 200 verschiedene Tarife für einen Handyvertrag ohne Handy. Der Konfigurator prüft bei der Suche, welcher Tarif nun speziell für welchen Kunden als besonders passend zu bewerten ist. Die gewünschte Laufzeit muss eingegeben werden, dann das bevorzugte GSM-Netz und der betreffende Tarif. Die vorhandene Rufnummer kann mitgenommen werden, ein kurzer Vermerk des Kunden reicht. Die Aufladung bei Prepaid-Tarifen kann problemlos via SMS erfolgen. Der Kunde hat die Möglichkeit, eine automatische Aufladung monatlich oder wöchentlich zu beantragen, dann braucht er gar nichts mehr zu machen. Der entsprechende Betrag wird vom Girokonto abgebucht. Die Kostenkontrolle ist ideal, die Konfiguration kann über das Internet erfolgen. Im Internet wird oft der Handyvertrag ohne Handy noch unter 5 Euro angeboten. Diese Verträge müssen überprüft werden, denn oft gibt es keine passenden Flatrates oder die Flatrate ist begrenzt. Beispielsweise bietet DeutschlandSIM National den Vertrag mit 4,99 Euro monatlich an, ab 250 Einheiten werden 9 Cent angerechnet.

Nutzung des Vergleichsportals

Handyvertrag ohne Handy PreisvergleichDer Kunde kann sofort über den für ihn interessanten Dienstleister Informationen einholen, wenn folgende Punkte anfangs befolgt werden:

Die Variante ist im Internet dargestellt, nämlich dass ein Handyvertrag ohne Handy abgeschlossen wird, der Käufer jedoch eine Auszahlung bei Abschluss des Vertrages bekommt, weil er kein Handy benötigt. T-Mobile, Vodafone und O2 bieten diese Variante an. Ein Beispiel ist ein Telekom-Vertrag, der die Grundgebühr von 19,95 Euro beinhaltet. Die einmalige Anschlussgebühr von 39,95 Euro wird erhoben. 120 Euro gibt es für den Kunden, da er kein Handy bestellt hat. Wenn sich der Verbraucher diese Rechnung näher anschaut, wird ersichtlich, dass die Anschlussgebühr schon fast die Hälfte der Sonderzahlung „auffrisst“. Bei einer Zahlung in Höhe von 330 Euro beläuft sich die Grundgebühr auf 29,95 Euro, die Anschlussgebühr auf 39,95 Euro. Es sieht verlockend aus, ist jedoch vom Dienstleister genauestens kalkuliert. Der Only-Vertrag, der ebenfalls in den Vergleichsportalen auftaucht, ist äußerst günstig. Entsprechende Angebote von Providern filtert das Portal aus, um den Verbraucher von dieser Version in Kenntnis zu setzen. Die SIM-Karten werden in allen Formaten offeriert.

Fazit zum Handyvertrag ohne Handy:

Noch vor wenigen Jahren war der Verbraucher der Meinung, Handyverträge werden nur mit dem Kauf eines Handys offeriert. Das ist nicht mehr so. Der Handyvertrag ohne Handy ist ein Begriff, die entsprechenden Vergleichsportale haben die notwendigen Einstellungen in ihren Tabellen veranlasst. Günstige Handyverträge verhelfen den Verbrauchern zu Freiminuten, wenn sich eine Allnet-Flatrate nicht lohnt. 24 Monate Laufzeit sind in dieser Kategorie selten. Jeder Nutzer findet den für ihn passenden Vertrag mithilfe des entsprechenden Vergleichsportals. Wer keinen Bedarf an ein neues Handy hat, sondern lediglich nur einen Vertrag wünscht, kann genügend Angebote unter dem Klick Handyvertrag ohne Handy finden. Selbstverständlich ist diese Variante billiger, die Laufzeiten sind kurz. Der normale Tarif wird unter 10 Euro offeriert, akzeptabel auch für Menschen mit weniger Einkommen. Vorteile für Neukunden sind auch in dieser Branche beachtenswert. Vor Abschluss eines Vertrages sollten die Vergünstigungen berücksichtigt werden. Der Stammkunde braucht nur den Handyvertrag zu kündigen, dann wird der alte Anbieter „wach“ und versucht, den Kunden mit attraktiven Angeboten und Vergünstigungen zurückzubekommen, wie ermäßigte Grundgebühren, mehr Datenvolumen oder mehr Freiminuten.

Welcher Handy-Nutzer sind Sie?

Wenigtelefonierer-Handyvertrag

Wenig-
telefonierer

Sie greifen nur selten zum Handy und verschicken auch nur eine Hand voll SMS pro Monat? Dann benötigen Sie keine teureren Verträge. Für Sie ist eine günstige Prepaidkarte am besten!

Business-Vieltelefonierer-Handyvertrag

Business /
Vieltelefonierer

Sie verwenden Ihr Smartphone regelmäßig fürs Telefonieren und SMS schreiben? Dann ist eine All-Net-Flat genau das richtige für Sie um hohe Rechnungen zu vermeiden.

billiger Mobile-Internet-Handyvertrag

Surfen /
mobile Internet

Verwenden Sie das Handy häufig zum Surfen im Internet? Dann nutzen Sie einen Tarif mit genügend Inklusiv-Datenvolumen, um hohe Kosten zu vermeiden.

Zum Handy-
Tarifvergleich