Handy-Kameras im Vergleich

Für viele Nutzer ist das Smartphone nicht nur ein Gerät zum Telefonieren, Chatten oder um im Internet zu surfen, sondern auch ein Ersatz für eine Digitalkamera. Im folgenden kurzen Ratgeber gehen wir daher auf die derzeit aktuellen Kameras ein und sagen Ihnen, in welches Gerät Sie Ihr Geld investieren sollten.

Vertrauen Sie nicht allein den Megapixeln!

das beste Fotohandy

Vorweg möchten wir anmerken, dass Sie nicht nur auf die Megapixelanzahl schauen sollten. Diese sagt ausschließlich etwas darüber aus, in welcher Auflösung die Kamera des Handys Bilder anfertigen kann – aber besagte Auflösung ist kein Indikator für eine gute Qualität. So ist es beispielsweise problemlos möglich, dass eine Kamera mit einer Auflösung von acht Megapixeln schlechtere Bilder anfertigt als ein Modell mit fünf Megapixeln. „Mehr ist besser“ stimmt hier also nur bedingt – lassen Sie sich davon beim Kauf nicht blenden.

Handykameras im Vergleich

Sehen wir uns stattdessen einige Kameras beliebter Handys an, damit Sie anschließend entscheiden können, welchem Modell Sie den Vorrang geben.

  • Besser als der Nachfolger: HTC One

    Das HTC One konnte beim Erscheinungsdatum insbesondere durch den optischen Bildstabilisator deutlich Punkte gegen die Konkurrenz sammeln. Dadurch ist das One noch immer empfehlenswert: Ein Verwackeln findet praktisch gar nicht statt, was gerade bei unruhigen Händen hilft. Unverständlicherweise hat HTC dieses Feature beim One M8 übrigens wieder gestrichen. Wer wirklich die besten Bilder mit einem HTC-Smartphone machen möchte, muss also zum (noch immer sehr empfehlenswerten) Vorgängermodell greifen.

  • Absolut empfehlenswert: Samsung Galaxy S5

    Die Kamera des Galaxy S5 von Samsung löst mit 16 Megapixeln auf und verfügt über einen im Vergleich zum Vorgänger verbesserten Sensor, der mehr Licht einfangen kann. Das Resultat sind eine sehr hohe Bildschärfe, eine angenehme Farbsättigung, die der Realität nah kommt, sowie eine ausgezeichnete Schärfe in Videos. Automatische Modi für unterschiedliche Bildeinstellungen befinden sich ebenfalls an Bord, so dass auch Anfänger ohne Eingewöhnungszeit ansprechende Bilder schießen können. Im Vergleich befindet sich auch das Galaxy S5 somit auf Augenhöhe mit den besten Konkurrenten.

  • Interessante Möglichkeiten beim iPhone 5S

    Als Neuheit angepriesen hat Apple bei der Vorstellung des iPhone 5S unter anderem die Videomöglichkeit: Während die Bilder qualitativ die übliche (sehr gute) Apple-Kost bieten, kann das Smartphone bei der Videoaufnahme durch eine Bildwiederholfrequenz von 60 Bildern pro Sekunde punkten. Dadurch werden nämlich spontane Zeitlupen ermöglicht, die auch optisch sehr ansprechend in Abschnitte mit normaler Geschwindigkeit geschnitten werden können. In dieser Form bietet das keine andere Kamera, so dass das iPhone 5S für Videoliebhaber definitiv einen Blick wert ist. Vorsicht: Das iPhone 5c bietet diese Möglichkeit nicht.

  • Das Nonplusultra: Nokias Lumia 1020

    Wenn Sie Ergebnisse erzielen möchten, die an professionelle Fotografien heranreichen, kommen Sie derzeit um das Lumia 1020 von Nokia nicht herum. Intern werden die Bilder mit gewaltigen 41 Megapixeln aufgenommen, bevor sie anschließend auf ein kleineres Format heruntergerechnet werden. Das Resultat ist eine beeindruckende Schärfe, an welche kein anderes derzeit erhältliches Smartphone herankommt. Dafür müssen interessierte Nutzer aber auch tief in die Tasche greifen, denn das Lumia 1020 zählt natürlich zu den High-End-Handys.

Muss es immer teuer sein?

Alle genannten Smartphones haben einen Haken: Sie sind allesamt im High-End-Segment zu finden und entsprechend teuer. Allerdings gibt es auch günstigere Handys mit einer empfehlenswerten Kamera – wie etwa das derzeit für etwas mehr als 200 Euro erhältliche Galaxy S4 Mini. Darin verbaut Samsung dieselbe Kamera, die im ebenfalls sehr guten Galaxy S3 zum Einsatz kommt. Kräftige Farben, eine angenehm scharfe Bilddarstellung und ein vertretbares Bilderrauschen bei schlechten Lichtverhältnissen machen die Kamera des S4 Mini durchaus zum Geheimtipp. Wer also auf die aktuellste Technik verzichten kann und dennoch eine gute Kamera im Handy sucht, wird in diesem Gerät des südkoreanischen Herstellers wahrscheinlich fündig – und aktuelle Software gibt es kostenlos obendrein.
Jetzt kostenlos Handytarife vergleichen