Handyvertrag mit Prämie 2018 – Verträge mit gratis Zugaben

Der tolle günstige Handyvertrag mit Prämie, das hört sich super an. Aber ist das auch so super? Es gibt verschiedene Handyprämien, beispielsweise:Handyvertrag mit Prämie

Produkte bekannter Hersteller wie Apple, Samsung, Sony sind Bestandteil von einem Handyvertrag mit Prämie. Es ist ratsam, Vergleichsportale zu aktivieren, um nicht auf unseriöse Anbieter hereinzufallen. Einige Anbieter hat das Vergleichsportal „Gratisfalle“ präsentiert. Der Favorit ist laut Testergebnisse Handybude. Handybude ist ein Vermittler, der die geeigneten Handyvertrag Angebote dem Kunden zugänglich macht. Dieser Anbieter stellt die Prämien dar; der Vertrag wird auf Basis der entsprechenden Prämien geschlossen. Die Bewertung von Handybude sieht folgendermaßen aus:

  • Die zahlreichen Prämien verschiedener Hersteller sind übersichtlich dem Kunden zugänglich,
  • Gratisprämien oder auch Bargeld sind möglich,
  • Handybude verfügt über positive Kundenbewertungen.

Wer sich nun für eine Prämie entschieden hat, kann den Tarifrechner vom Vermittler aktivieren und sich die Provider einzeln anschauen. Es wird darauf hingewiesen, dass nur seriöse Provider infrage kommen.

Einzelheiten zu der Sparte Handyvertrag mit Prämie

Handyvertrag mit Prämie FahrradHandyvertrag Bundles bezeichnen die Kombination von einem Handyvertrag und der entsprechenden Prämie. Die Prämienangebote sind in der Regel zeitlich begrenzt. Es ist auch möglich, dass die Prämien nur in einer bestimmten Anzahl vergeben werden. Ganz einfach dargestellt, ist der Kunde zu spät, hat er tatsächlich Pech gehabt. Der Verbraucher fragt sich, wie kann diese Kategorie finanziert werden. Der Handyvertrag mit Prämie wird von den Handybundles finanziert. Die monatliche Grundgebühr in Verbindung mit dem Mindestumsatz und der Vielzahl der Verträge ermöglichen die Existenz dieser Sparte. Der Erhalt der Prämie ist abhängig vom Abschluss des infrage kommenden Handyvertrages. Der Handyvertrag mit Prämie beinhaltet also nicht die geschenkte Prämie, sondern diese setzt sich aus den Kosten des Vertrages zusammen. In der Regel beträgt die Laufzeit von einem Handyvertrag mit Prämie 24 Monate.

Einige Ratschläge zum Handyvertrag mit Prämie

Die Angebote der Handybundles sollten als erstes gesichtet werden. Gleichzeitig ist der herkömmliche Handyvertrag Preisvergleich sinnvoll, der Auskunft über den potenziellen Handyvertrag Anbieter gibt. Experten warnen vor Kostenfallen. Wenn der Ausdruck Duo-Verträge auftaucht, ist Vorsicht geboten. Im Klartext heißt es, dass nicht nur ein Handyvertrag mit Prämie abgeschlossen wird, sondern zwei mit selbstverständlich zwei Monatsgebühren. Hochwertige Prämien sind dann nicht mehr günstig erworben, sondern genauso teuer wie im „normalen“ Geschäft. Die nachfolgende Tabelle erläutert die Details. Ein Smartphone ist die Grundlage des Vertrages:

Anbieter Prämie Monatliche Gebühr Prämienwert ohne Handyvertrag mit Prämie
otelo Logo
Otelo
Acer Chromebook CB5-312-T-KOYK Convertible 39,90 Euro 449,90 Euro
otelo Logo
Otelo
Playstation 4 Slim 1 TB 119,90 1039,90 Euro
vodafone
Vodafone
Playstation 4 Pro 1 TB 59,90 Euro 849,90 Euro

Die Preise und Bedingungen weichen stark voneinander ab.

Angebotsversion bei einem Handyvertrag mit Prämie

Handyvertrag mit Prämie FernseherDie Prämie ist eine XBOX 360 SLIM 4 GB inklusive des dazugehörigen WLAN-Adpaters. Folgende Mobilgeräte werden mit dieser Prämie kombiniert:

  • Samsung Galaxy S 8,
  • Samsung E 1200,
  • Samsung Galaxy S8 Plus,
  • Samsung Galaxy A5,
  • iPhone SE von Apple und
  • Samsung Galaxy SZ.

Das Galaxy S8 kostet monatlich 46,99 Euro. Die monatlichen Gebühren sind unterschiedlich und richten sich nach dem Provider. Mehrere Anbieter sind gelistet, sodass sich der Kunde die verschiedenen Tarife und Bedingungen in aller Ruhe anschauen kann. Bundles sind sozusagen ein Ratenkauf.

Anbieter in der Kategorie Bundle-Tarife

Anbieter Prämien
Handybude Logo
Handybude
Konsolen, Fernseher, Geldprämien, Kameras, Fitness-Tracker, kleine Drohnen, Roller. Das sind die hauptsächlich angebotenen Prämien
modeo Logo
Modeo
Smartwatch, Entertainment System, Receiver, Play Boxen, verschiedene Router und Tablets,
talkthisway Logo
Talkthisway
Tablets, Smartphones, Bargeld, verschiedene nicht aufgeführte Prämien
mobildiscounter Logo
Mobildiscounter
Smartphones, Powerbank, verschiedene Artikel
handyservice Logo
Handyservice
Fernsehgeräte, Laptops, Fahrräder, Alarmanlagen, verschiedene Artikel

Es ist zu beachten, dass die Preise, die häufig nicht transparent aufgeführt sind, genauestens mit der monatlichen Gebühr kalkuliert werden. Im Bereich Handyvertrag mit Prämie werden häufig Mindestnutzungen der Sim-Karten als Bedingungen im Vertrag festgelegt. Das bedeutet, dass die Mindestbeträge immer abgerechnet werden, ob die Nutzung erfolgte, teilweise erfolgte oder gar nicht. Fernsehgeräte werden sehr gern als Prämie angeboten. Der Konsument sollte sich darüber klar sein, dass etliche dieser Produkte No-Name-Waren sind. Einmalige Gebühren, die als Anschlussgebühren oder eben einmalig deklariert werden, sind meistenteils Bestandteil des Handyvertrages mit Prämie. Die Garantieleistungen der Geräte werden berücksichtigt.

Interessante Fragen aus dem Fragenkatalog dieser Sparte

Handyvertrag mit Prämie ohne SchufaDie Prämie gehört dem Kunden, auch wenn der Handyvertrag mit Prämie ausgelaufen ist. Die Garantieverpflichtung ist gesetzlich vorgeschrieben und gilt auch für die unterschiedlichen Prämiengeschenke. Der Umtausch gegen Bargeld ist allerdings nicht möglich, es sei denn, dass explizit Bargeldgeschenke offeriert werden. Das gesetzlich festgelegte Widerrufsrecht tritt auch bei dem Handyvertrag mit Prämie in Kraft, welches 14 Tage beträgt. Der Kunde fragt sich, wie können so teure Prämien noch einen Gewinn für den Anbieter bringen. Wenn eine exakte Kalkulation durchgeführt wird, ist feststellbar, dass der Kunde eigentlich die Prämien größtenteils selbst finanziert. Die Grundgebühren sind höher als bei den herkömmlichen Handyverträgen. Das Vertragsverhältnis kann allerdings nicht früher beendet werden. In der Regel beläuft sich die Vertragslaufzeit auf 24 Monate, da gibt es kein Wenn und Aber.

Vorteile Handyvertrag mit Prämie für den Provider

Die Netze, die den Mobilfunkverkehr regeln, sind hervorragend ausgebaut und nicht mehr so kostspielig, wie vielleicht vor zehn Jahren. Somit können die Provider den attraktiven Handyvertrag mit Prämie den Kunden offerieren. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass die Prämien selbst häufig aus der vorherigen Generation stammen und somit einen Preisverlust im Verkaufsgeschäft erleiden. Der schlaue Provider kauft von diesen Artikeln natürlich nicht nur ein Stück, sondern den vorhandenen gesamten Bestand. Dieser Deal wird selbstverständlich von den Produzenten freudig begrüßt mit einem Sonderrabatt. Letztendlich sind alle zufrieden, der Produzent, der Versorger und der Kunde. Ein weiterer Pluspunkt besteht darin, dass die Verträge immerhin 24 Monate laufen. Die Kunden sind dem Provider also 2 Jahre sicher.

Worauf sollte der Kunde bei dem Handyvertrag mit Prämie achten

Handyvertrag mit Prämie RollerTeure und größere Prämien werden meist unter der Bedingung von zwei Verträgen zugesagt. Der Duo-Vertrag beinhaltet allerdings auch zwei SIM Karten, das heißt zwei Personen können den Handyvertrag mit Prämie nutzen; zwei Grundgebühren sind zu berücksichtigen. Die Garantieansprüche sollten vorher abgeklärt werden. Die Handy Bundles Anbieter präsentieren die Prämien übersichtlich. Das Smartphone wird äußerst günstig angeboten, wenn ein bestimmter Tarif berücksichtigt wird. In Vergleichsportalen kann der Kunde seine Wünsche in der Suchmaske eingeben, um die potenziellen Provider gelistet zu bekommen, die dann das betreffende Smartphone und die gewünschte Prämie offerieren. Ohne Handytarife Vergleich ist diese Suche fast unmöglich.

Ein Beispiel

Der Kunde wünscht sich eine Kamera, beispielsweise Canon EOS 700D + EF-S18-55 Kit. Diese Kamera wird als Prämie von drei Providern angeboten, und zwar von Telekom, Vodafone, O2. Die Grundgebühr der Provider ist gleich mit 46,99 Euro. Darauf ist zu achten:

  • Der Kunde sollte sich nicht auf die Prämie fokussieren, sondern die Vertragsbedingungen überprüfen.
  • Wenn es sich um eine hochwertige Prämie handelt, sollten alle Kosten sorgfältig addiert und kalkuliert werden. Häufig sind die Kosten höher als bei den herkömmlichen Verträgen.
  • Die Prämie kommt nicht oder viel später. Entsprechende Bedingungen sind im Vertrag festgelegt. Es kann vorkommen, dass die Prämie erst nach 12 Monaten gegeben wird oder hohe Versandkosten schrecken den Kunden nach Abschluss des Vertrages ab.
  • Die Gesamtkosten müssen peinlichst genau addiert und kalkuliert werden, denn häufig erscheinen so viele unübersichtliche Positionen, dass der Kunde sich gar nicht mehr zurechtfinden kann.
  • Ein Auge auf irgendwelche Abos haben. Es ist schon vorgekommen, dass ein Klingelton-Abonnement im Vertrag aufgeführt ist. Dieses kann jedoch zeitnah gekündigt werden.

Bargeld-Prämien werden angeboten. Der Handyvertrag mit Prämie wird abgeschlossen und daraufhin erfolgt die Auszahlung → Handyvertrag mit Auszahlung der vereinbarten Prämie auf das Konto des Kunden. Verschiedene Beträge werden von den Providern angeboten:

Anbieter Bargeld-Prämie
telekom
Telekom
1057,– Euro
vodafone
Vodafone
768,– Euro
o2
Telefonica
768,– Euro

Logischerweise fragt sich der Kunde, was das eigentlich soll. Man stelle sich dieses Vorgehen ähnlich einem Bankkredit vor. Geworben wird mit dem Abschluss für einen Handyvertrag mit Prämie. Der Vertrag wird wie ein herkömmlicher Vertrag gehandhabt mit Monatsgebühr usw. Der Gedanke ist, dass sich der Kunde von dem Geld ein Handy zu diesem Vertrag kaufen kann oder irgendein anderes Produkt, die Monatsgebühr wird bezahlt und den Prämienbetrag kann der Kunde nach Belieben einsetzen. Ebay verkauft einen Handyvertrag mit Prämie, und zwar werden 900 Euro sofort ausgezahlt, der Vertrag kostet 2 x 29,95 Euro monatlich, die an den Anbieter von Ebay geschickt werden. Der Kunde hat diesen Vertrag, Provider Mobilcom Debitel, von einem Ebay-Kunden für 1 Euro gekauft, muss allerdings noch 2 x 29,95 Euro zahlen. Die Grundgebühr des Vertrages wird mit monatlich 29,95 Euro gerechnet, die natürlich an Mobilcom Debitel gezahlt werden. Flatrates sind nicht enthalten. Die Aufrechnung kurz dargestellt:

  • Kunde zahlt 1 Euro an den Ebay-Verkäufer,
  • danach zwei Monate je 29,95 Euro = gesamt 59,90 Euro,
  • außerdem wird Mobilcom Debitel 24 Monate monatlich 29,95 Euro bekommen, Gesamtbetrag 718,80 Euro.
  • Dem Kunden werden 900 Euro zeitnah auf sein Konto überwiesen.

Wenn der Vertrag genutzt wird, ist er allerdings teuer, da keine Flatrates enthalten sind. Wenn der Vertrag jedoch „passiv“ ist, kann der Endkunde immerhin noch einen Gewinn verzeichnen.

Fazit:

Handyvertrag mit Prämie LaptopDie Idee, einen Handyvertrag mit Prämie abzuschließen, mutet anfangs etwas fremd an. Es ist durchaus nachvollziehbar, wenn sich der Konsument tatsächlich vorstellt, dass es sich um einen sogenannten Warenkredit handelt. Der Verbraucher bekommt das betreffende Handy und zusätzlich ein Fernsehgerät, einen Motorroller &rarr Handyvertrag mit Roller, eine Kamera usw. Er bezahlt monatliche Gebühren, die logischerweise etwas höher sind und ist durchaus zufrieden. Flatrates, andere zusätzliche Optionen sind natürlich buchbar. Bei einer Bargeldprämie wird meist zum Vertrag ein dazugehöriges Handy gekauft, ist aber nicht zwingend. Wenn der Kunde über ein Handy verfügt, welches durchaus noch funktionsfähig ist, kauft er sich dann einen Fernseher → Handyvertrag mit Fernseher oder einen Laptop → Handyvertrag mit Laptop. Diese Kategorie hat sich noch nicht so wirklich durchgesetzt bei den Verbrauchern, ist jedoch keine schlechte Lösung. Schlaue Mitbürger rechnen sich den Einkaufspreis der betreffenden Produkte aus, stellen die Vertragskosten gegenüber, um alles genau abzuwägen. Zu bedenken ist, dass viele Produkte bar bezahlt werden müssen, sodass die ersehnte Kamera sozusagen auf Ratenzahlung gekauft wurde. Es handelt sich um neue Geräte mit Garantieversprechen, sodass viele Kunden noch ein Schnäppchen machen und zeitnah über ihr Gerät verfügen können. Vergleichsportale sollten allerdings unbedingt eingesetzt werden, um die Handy Bundles Anbieter zu vergleichen. Es gibt oft große Unterschiede zwischen diesen Anbietern. Die Grundidee ist nicht schlecht und allen ist geholfen.

Welcher Handy-Nutzer sind Sie?

Wenigtelefonierer-Handyvertrag

Wenig-
telefonierer

Sie greifen nur selten zum Handy und verschicken auch nur eine Hand voll SMS pro Monat? Dann benötigen Sie keine teureren Verträge. Für Sie ist eine günstige Prepaidkarte am besten!

Business-Vieltelefonierer-Handyvertrag

Business /
Vieltelefonierer

Sie verwenden Ihr Smartphone regelmäßig fürs Telefonieren und SMS schreiben? Dann ist eine All-Net-Flat genau das richtige für Sie um hohe Rechnungen zu vermeiden.

billiger Mobile-Internet-Handyvertrag

Surfen /
mobile Internet

Verwenden Sie das Handy häufig zum Surfen im Internet? Dann nutzen Sie einen Tarif mit genügend Inklusiv-Datenvolumen, um hohe Kosten zu vermeiden.

Zum Handy-
Tarifvergleich