Der Handyvertrag Vergleich 2017 – was ist wichtig?

Sie hören es wahrscheinlich sehr häufig: „Du solltest unbedingt vergleichen, bevor du einen Handyvertrag abschließt!“ Aber warum? In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, warum ein Handyvertrag Vergleich unverzichtbar ist – denn letztendlich sparen Sie dadurch nicht nur Geld, sondern auch Zeit und schonen Ihre Nerven.

Wieso ist ein Handyvertrag Vergleich so wichtig?

Der Handyvertrag VergleichGründe für einen Handyvertrag Vergleich gibt es viele, an dieser Stelle wollen wir aber auf den mit Abstand wichtigsten Punkt eingehen: die Kosten. Ein Stichwort ist dabei die Langfristigkeit. Bedenken Sie, dass Sie einen solchen Vertrag über einen längeren Zeitraum abschließen, der sich bei vielen Anbietern auf 12 bis 24 Monate beläuft. Helfen wir uns zum besseren Verständnis an dieser Stelle mit ein wenig Mathematik weiter:

  • Ein beispielhafter Vertrag kostet 20 Euro pro Monat. Ein anderer, sehr ähnlicher Vertrag kostet hingegen 25 Euro pro Monat. Sie verfügen beide über eine Laufzeit von 24 Monaten.
  • 5 Euro pro Monat * 24 Monate = 120 Euro. Allein an den reinen Vertragskosten sparen Sie also über die gesamte Laufzeit einen bereits dreistelligen Betrag ein.
  • In diesem Handyvertrag Vergleich nicht enthalten sind weitere Folgekosten, die häufig unberechenbar sind, wie etwa unvorhergesehene Telefonate, SMS-Nachrichten an Personen in anderen, nicht kostenlosen Mobilfunknetzen und dergleichen mehr. In dem günstigeren Vertrag sind diese Kosten möglicherweise gleich in der Grundgebühr enthalten.
  • Die tatsächlichen Mehrkosten belaufen sich also auf einen Betrag von 120 bis vielleicht 200 Euro – ohne dass Sie dafür eine Zusatzleistung als Gegenwert erhalten. Durch einen Verzicht auf einen Handyvertrag Vergleich haben Sie sich also selbst um eine ansprechende Summe Geld gebracht.

Wie Sie sehen, können aus einem anfänglich kleinen Unterschied von nur 5 Euro auf dem Preisschild nach absehbarer Zeit große Kosten entstehen. Würden Sie einfach Ihr Fenster öffnen und 200 Euro hinauswerfen? Wahrscheinlich nicht. Genau dies tun Sie aber, mehr oder weniger, indem Sie auf einen kompetenten Handyvertrag Vergleich verzichten. Diesen können Sie auch gleich hier bei uns auf der Seite durchführen, weshalb wir Sie nun in die Funktionsweise des Rechners einführen.

Wie funktioniert der Handyvertrag Vergleich?

Unser Rechner für einen umfangreichen Handyvertrag Vergleich funktioniert sehr einfach. Die wichtigsten Punkte, die Sie dabei beachten sollten, lauten unter anderem:

  • Das Internetvolumen

    Heute spielt sich sehr viel Kommunikation auch rein über das Internet ab. Für WhatsApp, Facebook und vergleichbare Dienste benötigen Sie keine Gesprächsminuten in Mobilfunknetze, kostenlose SMS-Nachrichten oder ähnliche Bonusangebote. Entscheidend ist allein, wie viel Zeit Sie im Internet verbringen und wie hoch die Belastung Ihres Datenvolumens dabei ausfällt. Ein Tipp: Sehen Sie vorher auf Ihrem Smartphone nach, wie viele Daten Sie in einem durchschnittlichen Monat herunterladen. Dadurch können Sie diesen Wert bei unserem Handyvertrag Vergleich besser eingrenzen.

  • Die Gesprächsminuten

    Wenn Sie pro Monat nicht besonders viel telefonieren, reicht vielleicht schon ein Vertrag mit kostenlosen Gesprächsminuten pro Monat aus. Kalkulieren Sie hier aber lieber für den schlimmsten Fall. Ansonsten werden Sie sich dabei ertappen, wie Sie immer häufiger versuchen, auch wichtige Gespräche kurz zu halten, nur damit Sie nicht über Ihre Minutenanzahl kommen. Da es heute außerdem die bekannten Allnet-Flatrates mit kostenlosem Telefonieren in praktisch alle relevanten Netze in Deutschland gibt, sollten Sie diesen Punkt in der Regel nicht überbewerten. Für berufsmäßige Vieltelefonierer führt ohnehin kein Weg an einer echten Flatrate vorbei.

  • Welches Netz sollte ich wählen?

    Hier kommt es vor allem auf das soziale Umfeld an: Es bringt Ihnen zumindest finanziell gesehen keine Vorteile, in einem von Ihnen vielleicht bevorzugten Netz zu telefonieren, wenn praktisch alle Freunde und Bekannte in einem anderen Mobilfunknetz tätig sind. Sie verlieren dadurch langfristig nur sehr viel Geld und strapazieren indirekt auch das Budget Ihrer Kontakte. Informieren Sie sich vor dem Handyvertrag Vergleich also am besten über Ihr Umfeld und treffen Sie anschließend die richtige Entscheidung.

Wie wichtig sind Bonusangebote beim Handyvertrag Vergleich?

Überbewerten sollten Sie diese Dreingaben nicht: Viele Anbieter setzen sie praktisch als Lockmittel ein, um vermeintlich wesentlich bessere Verträge zu suggerieren. Bedenken Sie aber: Langfristig werden Sie durch gute Konditionen, einen ansprechenden Service und eine exzellente Qualität zufriedengestellt. In beispielsweise einem Jahr wird es Sie kaum noch interessieren, ob Sie zu Vertragsbeginn 10 Euro als Geschenk oder eine kostenlose Handyschutzhülle erhalten haben. Wenn Sie Angebote dieser Art bei zwei ansonsten identischen Verträgen einfach mitnehmen können – umso besser. Falls nicht, sollten Sie sie beim Handyvertrag Vergleich aber überhaupt nicht beachten.

Durch Ihren Handyvertrag Vergleich habe ich meinen Tarif gefunden – aber was ist der nächste Schritt?

beste Tarife im Handyvertrag VergleichGlücklicherweise ist der Wechsel zwischen zwei Verträgen im Jahr 2017 weitaus unkomplizierter als beispielsweise noch vor einem Jahrzehnt. Ihnen wird in der Regel sogar sehr viel Arbeit abgenommen: Sobald Sie einen für Sie interessanten Vertrag finden und Ihrem neuen Anbieter Ihr Interesse bekunden, wird dieser sich sehr wahrscheinlich sogar um die Kündigung des alten Vertrags bei Ihrem vorherigen Dienstleister kümmern – wie es etwa auch beim Strom- oder Gasanbieterwechsel funktioniert. Wichtig sind hier unter Umständen jedoch zwei Details:

  • Die Vertragslaufzeit

    Sind Sie bei Ihrem alten Anbieter noch immer an einen Vertrag gebunden, wird Ihnen auch das neue Unternehmen nicht helfen können. Es ist normalerweise nur unter besonderen Umständen (einschneidende persönliche Änderungen mit gravierenden Auswirkungen auf die eigenen finanziellen Möglichkeiten zum Beispiel) möglich, aus einem solchen Vertrag auszutreten. Hier werden Sie einfach warten müssen.

  • Finanzielle Umstände

    Wenig verständnisvoll zeigen sich viele Anbieter bei einem negativen Schufa-Score: Daraus meinen sie ableiten zu können, dass es um die Finanzen – und damit die regelmäßigen Vertragszahlungen – des Kunden schlecht bestellt ist. Es wird daher meistens sehr schwierig sein, von beispielsweise einem Prepaid-Vertrag zu einem recht teuren, monatlich zahlbaren Vertrag mit einer langen Laufzeit zu wechseln. Ausnahmen bestätigen aber die Regel, so dass Sie es in jedem Fall versuchen sollten.

Welche Tarife liegen beim Handyvertrag Vergleich im Trend?

Derzeit – und es ist nicht davon auszugehen, dass sich dies ändern wird – sind vor allem die Allnet-Flatrates überaus begehrt. Sie erlauben das kostenlose Telefonieren in alle Mobilfunknetze und auch das Festnetz und bieten darüber hinaus auch ein meist ausreichendes Internetvolumen an, um die allermeisten Aufgaben auch unterwegs erfüllen zu können. Darüber hinaus sind sie verhältnismäßig günstig und können bei so gut wie allen Anbietern durch weitere Pakete (mehr Internetvolumen, eine SMS-Flatrate, ein gleichzeitiges Abonnement für Musikstreaming-Dienste) aufgewertet werden. Allnet-Flatrates sind daher sowohl flexibel als auch preiswert und mit unterschiedlichen Vertragslaufzeiten erhältlich – was für die meisten Kunden die richtige Wahl sein sollte.

Qualität zahlt sich aus – auch beim Handyvertrag Vergleich!

Vergessen Sie zuletzt nicht, dass wir Ihnen vor allem dabei helfen, durch unseren Handyvertrag Vergleich Kosten zu sparen – aber das sagt nichts über die Qualität des Anbieters aus. Informieren Sie sich daher vorher und zahlen Sie im Zweifelsfall lieber einige wenige Euro mehr, um an einen qualitativ erstklassigen Partner zu gelangen. Ansonsten freuen Sie sich zwar über das gesparte Geld, aber diese Freude wird im Frust über eine schlechte Verbindungsqualität oder schwache Übertragungsraten aus dem Internet schnell wieder verfliegen.

Welcher Handy-Nutzer sind Sie?

Wenigtelefonierer-Handyvertrag

Wenig-
telefonierer

Sie greifen nur selten zum Handy und verschicken auch nur eine Hand voll SMS pro Monat? Dann benötigen Sie keine teureren Verträge. Für Sie ist eine günstige Prepaidkarte am besten!

Business-Vieltelefonierer-Handyvertrag

Business /
Vieltelefonierer

Sie verwenden Ihr Smartphone regelmäßig fürs Telefonieren und SMS schreiben? Dann ist eine All-Net-Flat genau das richtige für Sie um hohe Rechnungen zu vermeiden.

billiger Mobile-Internet-Handyvertrag

Surfen /
mobile Internet

Verwenden Sie das Handy häufig zum Surfen im Internet? Dann nutzen Sie einen Tarif mit genügend Inklusiv-Datenvolumen, um hohe Kosten zu vermeiden.

Zum Handy-
Tarifvergleich