Der Handyvertrag mit Handy im Test 2017

Die Vielzahl der unterschiedlichen Handyverträge erschwert nicht nur den Neukunden die Entscheidung für den richtigen Vertrag sondern auch Bestandskunden, die eine Vertragsverlängerung durchführen lassen möchten, haben oft die quälende Wahl zwischen unterschiedlichen Boni und Vorteilsaktionen.

Handyvertrag mit Handy ist längst nicht mehr Standard

handyvertrag mit Handy vergleichen - geld sparenVor wenigen Jahren noch war das Vorgehen bei Vertragsabschlüssen bei allen großen 4 Mobilfunkanbietern in Deutschland gleich: Ein Handyvertrag mit Handy war selbstverständlich. Dabei handelte es sich in aller Regel um Verträge, die den Handyvertrag mit Handy auslieferten, ohne dass das Handy zusätzlich einmalig erworben werden musste. Nur bei Handy-Produkten, die preislich deutlich über dem Durchschnitt lagen, musste der Verbraucher eine Zuzahlung für das Handy leisten.

Dieses ist heute nicht mehr so einfach zu pauschalisieren! Ein Handyvertrag mit Handy gehört längst nicht mehr zum Standardangebot eines jeden Mobilfunkanbieters. Anbieter, die ein Angebot, welches aus Handyvertrag mit Handy besteht, anbieten, bieten den Kunden einen preislich nicht zu vernachlässigenden Vorteil. Dies sollte mit den festgelegten vertraglichen Monatsgebühren verrechnet werden, um abschätzen zu können, wie günstig oder teuer ein Vertrag in Tat und Wahrheit ist.

Der Handyvertrag mit Handy – das gängige Procedere bei den Mobilfunkanbietern

Das Handy im VertragEin neues gängiges Procedere bei den Mobilfunkbetreibern ist heutzutage der getrennte Verkauf von Vertrag und Gerät. Kunden, die jedoch gerne weiterhin ein Handyvertrag mit Handy hätten, müssen gezwungener Maßen zusätzliche monatliche Gebühren bezahlen. Neben den Vertragskosten kommen zu dem Handy nämlich anteilige monatliche Gebühren hinzu. Diese liegen bei heute üblichen Produkten meist zwischen 20 und 25 Euro. Zwar hat der Kunde durch dieses Procedere den Vorteil, dass er den Vertrag auch unabhängig von einem neuen Handy abschließen kann, jedoch wenn er auf den neuen Handyvertrag mit Handy angewiesen ist, muss er zwangsläufig deutlich teurere Monatsgebühren in Kauf nehmen.

Der Mobilfunkanbieter verdient auf diese Weise dann gleich doppelt, nämlich zum einen an dem neuen Vertragsabschluss und zum anderen durch den „Ratenverkauf“ des neuen Handys. Rechnet man einmal genau nach, so ist häufig festzustellen, dass die Summe aller zusätzlichen Gebühren, die ausschließlich für das Gerät fällig werden, die unverbindliche Preisempfehlung des Handyherstellers deutlich übersteigen und den Mobilfunkanbietern horrende Gewinne bescheren. Wer sicher gehen möchte, dass er ein gutes Vertragsangebot, unabhängig davon, ob er ein Handyvertrag mit Handy oder ohne nimmt, in Anspruch nimmt, sollte zunächst die Vergleichsmöglichkeiten im Internet ausschöpfen. Der Vergleich geht schnell und ist spielend einfach. Der Kunde erspart sich so in vielen Fällen eine nachträgliche böse Überraschung!

Welcher Handy-Nutzer sind Sie?

Wenigtelefonierer-Handyvertrag

Wenig-
telefonierer

Sie greifen nur selten zum Handy und verschicken auch nur eine Hand voll SMS pro Monat? Dann benötigen Sie keine teureren Verträge. Für Sie ist eine günstige Prepaidkarte am besten!

Business-Vieltelefonierer-Handyvertrag

Business /
Vieltelefonierer

Sie verwenden Ihr Smartphone regelmäßig fürs Telefonieren und SMS schreiben? Dann ist eine All-Net-Flat genau das richtige für Sie um hohe Rechnungen zu vermeiden.

billiger Mobile-Internet-Handyvertrag

Surfen /
mobile Internet

Verwenden Sie das Handy häufig zum Surfen im Internet? Dann nutzen Sie einen Tarif mit genügend Inklusiv-Datenvolumen, um hohe Kosten zu vermeiden.

Zum Handy-
Tarifvergleich