Samsung Galaxy S4 Testbericht

Das Galaxy S4 hat auch in den Zeiten des Nachfolgers noch nichts von seinem erstklassigen Ruf eingebüßt. Da das Smartphone inzwischen schon für wesentlich weniger Geld als zum Marktstart erhältlich ist, kann der Kauf noch immer eine lohnenswerte Investition sein. Was das Samsung-Smartphone auszeichnet, zeigt der Test.

Das Galaxy S4 im Detail

Einen Kritikpunkt haben wir gleich zu Beginn: Samsung setzt beim Galaxy S4 nach wie vor auf dasselbe Plastikgehäuse, das in allen Varianten der Galaxy-Reihe zum Einsatz kommt. Ja, es ist stabil und recht leicht – aber es fühlt sich gerade im Vergleich zum Aluminium des HTC One einfach ein wenig „billig“ an. Nicht übertroffen haben sich die Südkoreaner auch beim Design, das fast unverändert vom Vorgänger übernommen wurde. Allerdings macht das Android-Smartphone auch viel richtig: So wiegt es beispielsweise nur 130 Gramm und ist in Zeiten der exorbitant großen Handys mit fünf Zoll Bildschirmdiagonale noch immer recht kompakt. Außerdem liefert Samsung eine Flut an Zusatzfunktionen mit – aber dazu gibt es später mehr. Werfen wir zunächst einen Blick in das Innenleben.

 

Unter der Haube

Ein auch heute noch pfeilschneller Snapdragon 600 dient als CPU für das Samsung Galaxy S4, vier Kerne und eine Taktfrequenz von 1,9 Gigahertz beschleunigen ausnahmslos jede App. Auch Android (in Version 4.3) rutscht überaus flüssig über das Display, Verzögerungen beim Wechseln zwischen Apps beispielsweise müssen nicht hingenommen werden. Apropos Display: Durch die angesprochene Diagonale von fünf Zoll und die 1080p-Auflösung wird eine Pixeldichte von 441 ppi erreicht – von Kanten und Treppenbildung bei Schriften fehlt also jede Spur. Weiterhin ist sich Samsung nicht zu schade, 32 Gigabyte Speicherkapazität bereitzustellen und gleichzeitig eine Möglichkeit zur Erweiterung per SD-Karte zu offerieren – vorbildlich. LTE wird übrigens auch unterstützt, was bei einem Smartphone der letzten Generation keine Selbstverständlichkeit ist.

 

Die Kameras des Samsung Galaxy S4

Dass ein Smartphone heutzutage eine halbe Digitalkamera ist, weiß auch Samsung, und stattet das Galaxy S4 daher mit einer hochwertigen Kameralösung aus. Die Kamera an der Rückseite löst in sehr hohen 13 Megapixeln auf, Videos können in 1080p aufgenommen werden – aber leider „nur“ bei 30 Bildern pro Sekunde, Zeitlupen sind also nicht möglich. Schön ist auch die Tatsache, dass Samsung an einen wechselbaren Akku gedacht hat. Das kriegen viele Konkurrenten auch bei topmodernen Geräten aus irgendeinem Grund nicht hin. Notwendig wäre dieses Feature allerdings nicht unbedingt: Der ohnehin starke Akku des Galaxy S4 hält bei normaler Nutzung ungefähr zwei bis drei Tage durch, selbst ausgiebige Nutzer sollten also ohne Probleme über einen längeren Zeitraum mit diesem Smartphone arbeiten können.

Technische Daten des Samsung Galaxy S4
Abmessungen (HxBxT) 137mm x 70mm x 7.9mm
Display Diagonale: 5 Zoll (12,70 cm)
Auflösung: 1920 x 1080 Pixel
Kamera 13 Megapixel (4160 x 3120 Pixel)
max. Video Auflösung: 1920 x 1080 Pixel
Gewicht 130 Gramm
Verfügbare Farben Weiß und Schwarz
Erscheinungs Datum 04.2013
Einführungs Preis 729 EUR
Betriebssystem Android OS
Akku Li-Ionen 2600 mAh
max. Bereitschaftszeit 350 Stunden
max. Sprechzeit 1020 Minuten



 

Extras in Hülle und Fülle

Ganze Arbeit hat Samsung bei den Software-Dreingaben abgeliefert: Diese hören auf Namen wie Smart Pause, AirView oder auch eine Gestensteuerung für das Galaxy S4. Durch Smart Pause beispielsweise erkennt das Smartphone, ob der Nutzer gerade auf das Display schaut. Ist das nicht der Fall, werden Videos oder Diashows angehalten. AirView hingegen dient dazu, den Finger nur über dem Display schweben zu lassen, um anschließend Informationen über den gerade eingeblendeten Inhalt zu erhalten. Das können beispielsweise Vorabbilder von Fotoalben sein, aber auch eine Vorschau für E-Mails ermöglicht das Galaxy S4 auf diese Weise. Mit Spielereien dieser Art ist das Samsung-Handy vollgestopft – aber nur eine Handvoll davon ist wirklich sinnvoll, die anderen Apps fallen eher in den Bereich „Nett, aber…“.

 

Fazit

Beim Samsung Galaxy S4 handelt es sich nach wie vor um ein empfehlenswertes Stück Technik, das auch ein Jahr später nichts von seinem High-End-Status eingebüßt hat. Interessant an diesem Handy ist auch, dass es bereits für etwa 350 Euro erhältlich ist, während andere aktuelle Smartphones in diesem Leistungssegment für 500 Euro und mehr über den Ladentisch wandern. Wer ein leistungsstarkes Handy für relativ wenig Geld sucht, liegt beim Galaxy S4 also richtig.

Welcher Handy-Nutzer sind Sie?

Wenigtelefonierer-Handyvertrag

Wenig-
telefonierer

Sie wollen vor allem erreichbar sein und nur gelegentlich über das Handy telefonieren? Dann eignet sich für Sie am besten eine günstige Prepaidkarte.

Business-Vieltelefonierer-Handyvertrag

Business /
Vieltelefonierer

Sie und ihr Handy sind unzertrennlich! Sie telefonieren viel und ausdauernd? Dann sollten Sie zu einer All-Net-Flat greifen, um Kosten zu sparen.

billiger Mobile-Internet-Handyvertrag

Surfen /
mobile Internet

Sie surfen viel mit Ihren Smartphone im Internet? Dann benötigen Sie einen Tarif mit Internet-Flatrate und genügend Inklusiv-Datenvolumen.

Zum Handy-
Tarifvergleich