Apple iPhone 5S Testbericht

Derzeit stellt das iPhone 5S noch die Spitze in Apples Smartphone-Katalog dar. Neben dem günstigeren iPhone 5C sammelt es vor allem hinsichtlich der verwendeten Materialien und der Geschwindigkeit der verbauten Hardware Punkte. Welche Fakten rund um das iPhone 5S sonst noch interessant sind, klärt der folgende Artikel.

Alles rund um das iPhone 5S

Apple macht den Größenwahn im Handygeschäft nicht mit, denn das iPhone 5S ist „nur“ vier Zoll groß. Es beherrscht von GSM bis hin zu LTE jeden derzeit gefragten Kommunikationsstandard und wird mit iOS 7.0 ausgeliefert, derzeit (Stand: April 2015) ist jedoch iOS 7.1.1 aktuell. Unter den High-End-Smartphones ist das iPhone 5S ein Leichtgewicht, denn das Gerät bringt nur 112 Gramm auf die Waage. Dies ist auch dem Umstand geschuldet, dass Apple größtenteils auf Kunststoff als Material setzt. Erhältlich ist das Smartphone sowohl im fast schon klassischen Apple-Weiß als auch in – für dieses Unternehmen – extravaganten Ausführungen, wie zum Beispiel als Handy mit einem goldenen Anstrich. Am Design des 123,8 * 58,6 * 7,6 Millimeter großen Smartphones hat sich ansonsten nicht viel geändert, so dass es auf Anhieb als iPhone zu erkennen ist.

 

Die Hardware des iPhone 5S

Apple verbaut in diesem Handy einen eigens angefertigten A7-Prozessor mit 1,3 Gigahertz Taktfrequenz und zwei Kernen (und 64-Bit-Kompatibilität, wobei dies derzeit noch keine große Rolle spielt), außerdem kümmert sich ein dedizierter Grafikchip von PowerVR um die Berechnung aufwendiger Inhalte (wie beispielsweise von 3D-Spielen). Wahlweise ist das iPhone 5S mit 16, 32 oder 64 Gigabyte Speicherkapazität erhältlich, die Preise variieren hierbei teilweise erheblich. Als Auflösung für den vier Zoll großen Touchscreen hat Apple die heutzutage etwas betagten 1.136 * 640 Pixel gewählt, durch den relativ kleinen Bildschirm wird aber dennoch eine hohe Pixeldichte von 326 ppi erreicht. Im Vergleich zum direkten Vorgänger wurde darüber hinaus die Akkulaufzeit leicht verlängert, obwohl sich an der Kapazität der Batterie nichts geändert hat.

 

Multimedia mit dem iPhone 5S

Zwei Digitalkameras verbaut Apple in dieser Variante des iPhones: Das Modell an der Vorderseite verfügt über eine Auflösung von 1,2 Megapixeln und ist damit in erster Linie für die Videotelefonie per FaceTime gedacht. Sehenswerte Bilder oder Videos hingegen lassen sich mit der rückseitigen Kamera anfertigen: Durch eine Auflösung von acht Megapixeln und einen leicht vergrößerten Sensor im Vergleich zum normalen iPhone 5 kann die Bildqualität nur als sehr gut bezeichnet werden. Interessant ist außerdem die Tatsache, dass die Kamera im 720p-Modus Zeitlupenaufnahmen mit einer Bildwiederholrate von bis zu 120 Bildern pro Sekunde anfertigen kann – was in etwa einer vier- bis fünffachen Verlangsamung gleichkommt. Die Aufnahme normaler 1080p-Aufnahmen beherrscht das iPhone 5S aber natürlich auch.

 

Extras des iPhone 5S

Wer möchte, darf das iPhone ab jetzt auch per Fingerabdruck entsperren: Direkt im Home-Button befindet sich dafür ein Sensor, welcher den Finger scannt und damit den Sperrbildschirm deaktiviert. Weiterhin ist das iPhone 5S mit Apples AirDrop-Technik kompatibel: Falls bereits andere Geräte von Apple im Haushalt vorhanden sind, können damit Dateien beispielsweise zwischen einem iPhone 5S, einem iPad oder einem MacBook Air ausgetauscht werden, ohne dazu eine WLAN-Verbindung zu benötigen. Apple liefert das iPhone 5S außerdem mit den bekannten In-Ear-Kopfhörern aus, die in dieser Version leicht verbessert wurden.

Technische Daten des iPhone 5S
Abmessungen (HxBxT) 123.8mm x 58.6mm x 7.6mm
Display Diagonale: 4 Zoll (10,16 cm)
Auflösung: 1136 x 640 Pixel
Kamera 8 Megapixel (3264 x 2448 Pixel)
max. Video Auflösung: 1920 x 1080 Pixel
Gewicht 112 Gramm
Verfügbare Farben Space-Grey, Weiß-Silber und Weiß-Champagner
Erscheinungs Datum 09.2013
Einführungs Preis 899 EUR
Betriebssystem Apple iOS
Akku Li-Ionen 1560 mAh
max. Bereitschaftszeit 250 Stunden
max. Sprechzeit 600 Minuten



 

Fazit

Trotz seines Alters von etwa sieben Monaten – in der Mobilfunkbranche ist das eine halbe Ewigkeit – zählt das iPhone 5S noch immer zu den besten Smartphones auf dem Markt. Abgrenzen kann es sich im Vergleich zum günstigeren iPhone 5C vor allem durch eine verbesserte Verarbeitung, mehr Speicherplatz, eine bessere Kamerasoftware sowie den erwähnten Fingerabdrucksensor, denn der findet im günstigeren Modell keinen Platz. Wer nach einem rundum gelungenen Handy sowohl für Entertainment als auch soziale Kontakte und die Arbeit sucht, liegt mit dem iPhone 5S richtig.

Welcher Handy-Nutzer sind Sie?

Wenigtelefonierer-Handyvertrag

Wenig-
telefonierer

Sie wollen vor allem erreichbar sein und nur gelegentlich über das Handy telefonieren? Dann eignet sich für Sie am besten eine günstige Prepaidkarte.

Business-Vieltelefonierer-Handyvertrag

Business /
Vieltelefonierer

Sie und ihr Handy sind unzertrennlich! Sie telefonieren viel und ausdauernd? Dann sollten Sie zu einer All-Net-Flat greifen, um Kosten zu sparen.

billiger Mobile-Internet-Handyvertrag

Surfen /
mobile Internet

Sie surfen viel mit Ihren Smartphone im Internet? Dann benötigen Sie einen Tarif mit Internet-Flatrate und genügend Inklusiv-Datenvolumen.

Zum Handy-
Tarifvergleich